Kriterium Trumau: Siege mit perfekter Teamarbeit

Kriterium Trumau: Siege mit perfekter Teamarbeit
Bericht von Wolfgang Treitler

Das traditionelle Kriterium in Trumau fand, fast ebenso traditionell, bei herrlichem Sommerwetter statt und war vom Veranstalterverein ARBÖ RC Trumau in jeder Hinsicht bestens organisiert. Die Zeittabellen der Ausschreibung wurden eingehalten, die Siegerehrungen zügig durchgeführt.
Den Beginn machten die Kinderrennen, in denen bei den Jahrgängen 2004-2006 die beiden Jung-Schnecken Julia und Tamara eine Vorgabe setzten und nach 3 Runden und kluger Fahrweise einen Sieg und einen dritten Platz holen konnten. Im Rennen Master 4-6 über 15 Runden (jede 3. Runde Wertung) war unser Obmann Karl Tomitz im Einsatz, hatte einen guten Tag, jedoch Pech mit dem Verlauf des Rennens, da unmittelbar vor ihm Walter Gratzl zu Sturz kam und damit eine Lücke ins Fahrerfeld riss, das nicht mehr zu schließen war. Als Fünfter querte Karl die Ziellinie.
Das schnellste Rennen des Tages wurde in der Kat. Master 2-3 über 18 Runden ausgetragen. Nach einer großartigen Zusammenarbeit von Wolfgang Lackner und mir und den nötigen schnellen Beinen gelang wieder ein Doppelsieg in Master 3, diesmal mit umgekehrter Reihenfolge, Wolfgang Lackner wurde Zweiter und ich Erster, beide deutlich vor dem Drittplatzierten, der für den Veranstalterclub fährt und den nö. Meistertitel holen konnte, Hermann König.

Ergebnisse
Fotos